Researchanalyst
16.08.2023, Autor: André Will-Laudien

Aktien-News: Saturn Oil + Gas Inc. - Der Cashflow klettert weiter! — Wieder ein Rekord-Quartal

  • Öl und Gas
  • Rohstoffe
  • Kanada

Die jüngsten Konjunkturdaten aus China sind erneut enttäuschend ausgefallen. Im Juli war die Industrieproduktion in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt nicht so stark wie erwartet gestiegen, die Notenbank reagierte sogar mit einer Zinssenkung. Zuletzt hatte es mehrfach schwache Wirtschaftsdaten aus China gegeben, was die Erwartungen an eine geringere Nachfrage nach Rohöl schürte. Der Preis der Rohölsorte WTI reduzierte sich innerhalb von Tagen leicht von 82,50 auf 80,50 USD. Für den kanadischen Ölproduzenten Saturn Oil & Gas ist das aber kein Beinbruch, denn man konnte auch im schwierigen 2. Quartal üppige Cashflows einfahren, obwohl der Quartalsdurchschnitt beim WTI-Preis sich auf etwa 75 USD ermäßigte. Die Q2-Zahlen fielen überraschend gut aus, ein neuer Rekord-Cashflow und weiter steigende Produktionszahlen.


Lesezeit: 5 Minuten

Kanada bleibt auch in einer weltweiten Versogungskrise ein zuverlässiger Lieferant von fossiler Energie. Quelle: pixabay.com

25.988 BOE - Die Zahlen werden immer besser

Saturn Oil & Gas kann mit einer weiteren Produktionssteigerung aufwarten. Nach Integration der letzten Übernahme "Ridgeback" zeigt sich die Quartalsproduktion von ihrer besten Seite. Und das, obwohl der Ölpreis konjunkturbedingt Federn lassen musste, als auch heftige Waldbrände in Alberta einige Liegenschaften zur Abschaltung zwang. Nun sind die Feuer gelöscht und die Förderung erreicht mit über 25.000 BOE pro Tag (BOE = Öläquivalent inklusive Gasanteile) neue Dimensionen. Überraschend gut fielen die Zahlen zum abgelaufenen 2. Quartal 2023 aus: Erneute Rekord-Quartalsproduktion von durchschnittl. 25.988 verglichen mit 7.324 BOE/TAG im zweiten Quartal 2022 führten zu einem Quartalsumsatz für Erdöl und Erdgas in Höhe von 176,0 Mio. CAD gegenüber 82,2 Mio. CAD im zweiten Quartal 2022 und 131,4 Mio. CAD im ersten Quartal 2023.
Operativ konnte Saturn seine Wertschöpfung pro Barrel von 29,91 auf 41,87 CAD steigern, während die Ölpreise auf Jahressicht von 108,41 auf 73,75 USD korrigierten.

25.988

Barrels in Ölquivalent/Tag ist die neue Produktionsmarke für einen durchschnittlichen Tag

Das 2. Quartal 2022 muss mit dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine als Ausnahme-Quartal für die Ölpreisentwicklung gesehen werden. Hier konnten Top-Preise von 125 USD je Barrel WTI festgestellt werden. Unter den aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen sollte man einen WTI-Ölpreis zwischen 70 und 85 USD erwarten. Auf der Ertragsseite führte dies bei Saturn zu einem Anstieg des bereinigten EBITDA von 18,0 auf 92,9 Mio. CAD, der bereinigte Cashflow erreichte respektive 67,0 Mio. CAD oder 0,48 CAD (unverwässert) je Aktie. Mit sieben neuen Bohrungen investierte Saturn ganze 13,8 Mio. CAD und erzielte dabei eine Trefferquote von 100 %. Der freie Cashflow von 53,1 nach 8,5 Mio. CAD im Vorjahr steigerte sich akquisitionsbedingt um beachtliche 524 %.

Die Q2 und H1 2023 - Finanzzahlen in der Übersicht:

Die Übersicht zeigt die Finanzkennzahlen des 2. Quartals und zum 1. Halbjahr 2023. Quelle: Saturn Oil & Gas Inc.

Saturn macht weiterhin große Fortschritte bei der Integration von Ridgeback Resources Inc. und steigt damit zu einem bedeutenden Energieproduzenten in Westkanada auf. Die Jahresproduktion wird sich gegenüber dem Vorjahr nahezu vervierfachen. In Anbetracht des erhöhten Umfangs der Geschäftstätigkeit des Unternehmens notiert Saturn seit Juni 2023 an der Toronto Stock Exchange. Die Produktion des Unternehmens in Alberta wurde durch Waldbrände und den damit verbundenen Ausfall der Infrastruktur Dritter vorübergehend beeinträchtigt, was zu einer Drosselung der Produktion von ca. 2.300 BOE/Tag (56 % Öl und NGLs) während des Quartals führte. Derzeit sind 100 % der gedrosselten Produktion wieder in Betrieb, es gab keine wesentlichen Schäden an der Infrastruktur oder den Anlagen von Saturn. Mit den hohen, freien Cashflows von über 50 Mio. CAD pro Quartal kann Saturn seine Fremverschuldung von ca. 510 Mio. CAD konsequent zurückführen. Im abgelaufenen Quartal leistete das Unternehmen eine Tilgungszahlung von 51,5 Mio. CAD.

Die Produktionszahlen für Q2 und H1 2023 in der Übersicht:

Große Trockenheit und Hitze in Alberta. Leider beeinträchtigten Waldbrände in Alberta die Produktion. Quelle: Saturn Oil & Gas Inc.

Weitere Bohrziele unter Einsatz neuer Technik

Saturns Bohrprogramm für das 2. Halbjahr 2023 ist bereits in vollem Gange. Jeweils eine Bohranlage wird voraussichtlich bis Ende 2023 in Alberta und in Saskatchewan im Einsatz sein. Das Unternehmen plant für die 2. Hälfte des Jahres 2023 bis zu 25 Bohrungen im Oxbow-Gebiet. Die Erschließung des Oxbow-Gebiets wird voraussichtlich Bohrungen in der Bakken-Formationen nach Leichtöl umfassen, wobei eine neue Technologie zur hydraulischen Stimulierung der Bohrungen („OHML“, Open Hole Multi-Lateral Well) eingesetzt werden soll. OHML ist eine neu entwickelte Bohrtechnik, die bereits in den Bakken-Formationen im Südosten von Saskatchewan große Erfolge erzielt. Mit dessen Einsatz lässt sich die geschätzte Gesamtförderung von Leichtöl erhöhen und die Wirtschaftlichkeit der Erschließung verbessern. Die Bakken-Formation ist ein gut abgegrenztes Ressourcengebiet, in dem Saturn über 350 identifizierte Standorte in unmittelbarer Nähe zur Infrastruktur des Unternehmens und einer betriebenen Gasaufbereitungsanlage hat. Zusätzlich zum laufenden Lochend-Bohrprogramm plant Saturn im Jahr 2023 bis zu zwei weitere ERH-Bohrungen, die auf Cardium-Leichtöl im West Pembina-Gebiet abzielen. Ergänzt von bis zu vier ERH-Bohrungen, die auf Montney-Leichtöl im Kaybob-Gebiet der Nordalberta Assets abzielen. Es ist daher zu erwarten, dass Saturn in den nächsten Quartalen bereits weitere Steigerungen zur Tagesproduktion vermelden kann.

Zwischenfazit: Auf dem Weg zur Neubewertung

Im Chartvergleich zeigt sich, dass Saturn die kanadische Konkurrenz mittlerweile deutlich outperformen kann. Das nach den großen M & A-Transaktionen entstandene Bewertungs-GAP scheint sich nun in kurzer Zeit aufzulösen. In den letzten 12 Monaten erzielte der Börsenkurs der SOIL-Aktie eine bis zu 50 % bessere Entwicklung als die Peergroup. Aufgrund der aktuell hohen Dynamik im Hochfahren der Produktion dürfte sich der Abstand sogar noch vergrößern lassen.

Saturn Oil & Gas zeigt gegenüber der Peergroup Inplay Oil, Obsidian Energy und Yangarra Resources eine signifikante Performance innerhalb der letzten 12 Monate. Quelle: Refinitiv Eikon, Stand: 16.08.2023

Fundamental handelt Saturn derzeit bei einem geschätzten 2023er EV/adj EBITDA-Ratio von etwa 1,2. Mit einer mittleren Branchenbewertung von 4,5, wäre aus heutiger Sicht ein fairer Wert je Aktie von etwa 9,00 bis 11,00 CAD zu erwarten. Zuletzt hatte der Großinvestor GMT Capital seine Beteiligung an Saturn Oil & Gas auf 24,91 % erhöht. Das Interesse seitens institutioneller Investoren scheint wegen der neuen Unternehmensgröße nun auf der Hand zu liegen.

Die durchschnittliche Kurserwartung der Analysten auf Refinitiv Eikon lag zuletzt bei 6,15 CAD. Die Zahlen dürften nach Bekanntmachung der Quartalszahlen aber noch angepasst werden. Quelle: Refinitiv Eikon, Stand: 16.08.2023

Die Kurserwartungen der Analysten auf der Plattform Refinitiv Eikon bewegen sich für einen 12-Monats-Horizont derzeit noch zwischen 4,75 und 6,50 CAD. Damit liegt der aktuelle Preis der SOIL-Aktie immer noch weit von seinem fairen Kursziel entfernt. Die zuletzt gezeigte Kursdynamik deutet aber darauf hin, dass die Hürde bei 2,80 CAD nachhaltig überwunden werden kann. Auch die Charttechnik läßt der Aktie weiter freien Raum nach oben, sofern die Linie von 2,50 CAD nicht mehr nach unten durchschritten wird. Eine Wertaufhellung kann das Unternehmen weiterhin durch verstärkte Bohrinvestitionen und den Einsatz moderner Technologien erreichen. Die zuletzt verfallenen 30,54 Mio. Warrants und Optionen tragen jetzt jedenfalls nicht mehr zur Verwässerung bei. Der innere Wert je Aktie erhöht sich damit signifikant.

Hinweis: Eine ausführliche Präsentation zu den Finanzergebnissen für das 2. Quartal 2023 finden sie hier. Eine gesprochenen Version kann unter diesem Link abgerufen werden: Q3-Webcast Aufzeichnung. Am 10.10.2023 präsentiert sich Saturn Oil & Gas auf dem International Investment Forum. Die Veröffentlichung der Zahlen für das 3. Quartal wird voraussichtlich am 29.11.2023 erfolgen.


Das Update erfolgt auf unseren initialen Report 11/21


Interessenskonflikt

Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) derzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen hält bzw. halten und auf deren Kursentwicklungen spekulieren. Sie beabsichtigen insofern Aktien oder andere Finanzinstrumente der Unternehmen zu veräußern bzw. zu erwerben (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.
Es besteht insofern ein konkreter Interessenkonflikt bei der Berichterstattung zu den Unternehmen.

Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.
Es besteht auch aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.
Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

Risikohinweis

Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf researchanalyst.com zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.